Prev Next

Marco Acerbis

Nach dem Hochschulabschluss in Architektur am Polytechnikum Mailand im Jahr 1998 geht er nach London, wo er mit dem Büro Foster + Partners zusammenarbeitet. 2004 kehrt er nach Italien zurück und eröffnet sein eigenes Entwurfsbüro, in dem eine große Zahl an Themen sowohl im Bereich der Architektur als auch im Produktdesign bearbeitet wird.2005 entwirft er die erste Lampe für FontanaArte: Vertigo. Sie hat sofort Erfolg und wird direkt in die permanente Sammlung des Vitra Design Museums aufgenommen. Zwei Jahre später werden die Bodenleuchte Polaris und die Wandleuchte Iris im Katalog aufgenommen; weitere zwei Projekte, die seinen Namen tragen und den experimenellen Charakter vieler seiner Projekte bezeugen.Das Interesse für die Thematiken des kontemporären Lebensstils bringt ihn dazu, sich mit nachhaltigen Architekturprojekten zu messen, wie Xeliox Energy Lab, dem ersten Industriegebäude in Italien, das mit der Energieklasse A zertifiziert wurde, und POLINS, dem neuen Strategischen Innovationspol im Veneto.